Am 4.5.2020 hat der Unterricht mit den Abschlussklassen 9 und 10 begonnen. Weiter geht es ab 18.05.2020 mit unseren Viertklässlern und ab 15.06.2020 mit den Stufen 1 - 3 und 5 – 8.

Stundenpläne und Gruppeneinteilungen der betroffenen Klassen werden jeweils zeitnah über die Klassenleitungen den Eltern und Schülern mitgeteilt.

Ergänzend nutzt die Achtalschule IServ als Kommunkations- und Lernplattform.

Nutzungsordnung/ Einwilligungserklärung IServ

Bitte beachten Sie auch die unten angeführten neuen Elternbriefe.

Unsere Achtalschüler/innen halten durch, helfen zusammen, unterstützen sich und andere . . . . . Danke!

Der Verkauf der Mund-Nasen-Masken geht weiter

Am Dienstag, den 28. April wurden insgesamt 115 Mund-Nasen-Masken verkauft. Weitere 150 Masken liegen bereit. Die Schülerinnen und Schüler, sowie das Schulpersonal, der Achtalschule Baienfurt, können weiterhin Masken über das Sekretariat erwerben. Vorbestellungen sind telefonisch möglich. Preis pro Maske 2 Euro (maximal 4 Stück pro Person). Nur solange der Vorrat reicht!


Das Sekretariat bittet darum, bei Abholung an der Fensterscheibe zu klopfen. (am Grundschulgebäude, neben dem Briefkasten) Beachten Sie bitte dabei die Öffnungszeiten des Sekretariats.


Empfehlungen zur Benutzung der Mund-Nasen-Masken


M.Albrecht

NOTFALLBETREUUNG ab 27. April 2020

Vom 27. April 2020 an wird die Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege, an Grundschulen sowie an den weiterführenden Schulen ausgeweitet.

So werden künftig auch Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse in die Notbetreuung mit einbezogen. Neu ist zudem, dass nicht nur Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, Anspruch auf Notbetreuung haben, sondern grundsätzlich Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende einen außerhalb der Wohnung präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und für ihren Arbeitgeber dort als unabkömmlich gelten.

Aus Gründen des Infektionsschutzes wird die Erweiterung deshalb auch künftig nur einen begrenzten Personenkreis umfassen können. Vor diesem Hintergrund müssen die Eltern eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen sowie bestätigen, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

Bei Bedarf melden Sie sich bitte direkt bei der Achtalschule unter 0751/56960-10 oder unter kontakt(at)achtalschule.de.

Formular Notbetreuung

Mensa

Unser Küchenteam verwöhnt von Montag bis Freitag die kleinen und großen Gaumen mit gesunden, abwechslungsreichen Menüs einschließlich Salate und Desserts.

 

Liebe Eltern,

 

Ab Montag, den 15. Juni gibt es wieder Mittagessen an der Schule.

Um besser planen zu können, möchte ich Sie bitten,

bei Bedarf an Mittagessen, dieses über Ihr Mensamax-Konto

baldmöglichst zu bestellen.

Achtung: Alle Dauerbestellungen wurden gelöscht !

 

Den aktuellen Speiseplan finden Sie auf der Homepage der

Achtalschule.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Mensateam

 

Essenanmeldungen und - abbestellungen sind nur online möglich unter https://mensalokal.de. Von den Eltern muss für jedes Schulkind, das am Mensaessen teilnehmen soll ein Benutzerkonto eingerichtet werden!

Sie benötigen neben der Adresse (siehe oben) folgende Daten zur Eingabe:
Projekt RV444, Einrichtung Achtal, Freischaltcode zur Kontoerstellung 4438
(Alle Details finden Sie auch im Elternbrief "Schulmensa | MensaMax")

Speiseplan KW 27.pdf

Speiseplan KW 28.pdf

Speiseplan KW 29.pdf

Speiseplan KW 30.pdf

 

 

Coronavirus: Elternbriefe und Informationen

Aktuelle Termine und Informationen zum eingeschränkten Schulbetrieb aufgrund des Coronavirus finden Sie hier:

Elternbriefe der Achtalschule:

Elternbrief Unterricht ab 29. Juni

Elternbrief Regelbetrieb Grundschule ab 29. Juni

Elternbrief Wiedereinstieg ab 18. Mai II

Elternbrief Wiedereinstieg ab 18. Mai

Elternbrief Arbeitsmaterial LG 5 - 8 (Mai)

Elternbrief Wiedereinstieg Klasse 9&10

Elternbrief Neuplanung Abschlussprüfungen

Elternbrief Ende Osterferien

Elternbrief Arbeitsmaterial LG 5 - 10 (April)

Elternbrief Abschlussprüfungen

Elternbrief Corona

Elternbrief Notfalldienst

Elternbrief Arbeitsmaterial LG 5 - 10 (März)

Elternbrief Positive Corona-Testung

Elternbrief Schulschließungen

 

Informationen und Tipps für Eltern:

Anregungen für Bewegungspausen

COVID-19: Tipps für Eltern (BBK)

Informationen zum Coronavirus (BZgA)

Coronavirus: Tipps für Eltern

Empfehlung für Eltern wegen Schulschließungen

 

Schreiben der Ministerien und Ämter:

Hygienehinweise für den Schulbetrieb

Auftakt der Osterferien - Ministerin Eisenmann

Zentrale Prüfungen werden verschoben (KM)

Allgemeinverfügung Landkreis Ravensburg Covid-19

Bescheid Quarantäne

Schreiben Ministerin Eisenmann zu Schulschließungen

Schreiben Handlungshinweise für Schulen

 

Weiterführende Links: 

Anleitung für einfachen Mundschutz

https://www.kirche-und-religionsunterricht.de/ (Schulseelsorge-Chat)

https://www.ptz-rpi.de/https://www.ptz-rpi.de/ (Schulseelsorge-Chat)

https://www.daslandhilft.de

 

 

Terminkalender

Alle wichtigen Termine im laufenden Schuljahr finden Sie auf der Seite Termine.


Wir suchen Verstärkung in der Betreuung unserer Grundschüler

Die Achtalschule sucht für die Betreuung in der Mittagspause weitere Mitarbeiter/innen als Jugendbegleiter/innen.

Für die Betreuung von 12:00 – 13:40 Uhr

Die Vergütung erfolgt nach dem Jugendbegleiterprogramm.


Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf (Tel. 0751/56960-13) Frau Riedter.

Oder per E-Mail an susanne.riedter(at)achtalschule.de


Gez. A. Lehle, Rektor

Öffnung der Achtalschule: Gemeinde stellt Hygienecontainer auf

Auf dem Schulhof der Sekundarstufe wurden am Mittwoch, den 29. April,  im Auftrag der Gemeinde zwei Hygienecontainer durch die Firma ToMobil aus Baienfurt aufgestellt. Einer steht vor dem Eingang zum Hauptgebäude, einer vor dem Eingang zum Nebengebäude. Beide sind im Innenbereich jeweils mit vier Handhygieneabteilen ausgestattet, jedes Abteil mit Waschbecken und berührungsloser Armatur, Seifenspender, Papierhandtüchern, Müllbehälter und Desinfektionsspender.Durch eine Seitentüre werden die Container betreten, durch eine Türe an der Stirnseite direkt ins Schulgebäude verlassen, so dass es keinen Begegnungsverkehr gibt. Kein Schüler darf das Schulhaus betreten, ohne vorher seine Hände in einem der beiden Container gewaschen zu haben.

Blühendes Grün in der Schule in Baienfurt

Nachdem im vergangenen Jahr der Schulhof der Grundschule neu angelegt wurde, haben die Grundschüler im Dezember um die neuen Bäume Tulpenzwiebeln eingepflanzt. Der Bauhof übernahm die Begrünung der neu angelegten Regenwasser- Versickerungsgrube vor dem Rektoratsgebäude.

In den letzten Wochen sind die Blüten aufgegangen: zuerst die Tulpen, danach viele weitere Blüten wie zum Beispiel im Moment blaue Kornblumen und rote und weiße Mohnblüten. Dieses Meer an Farben und Blüten ist eine Augenweide und zieht auch immer wieder Spaziergänger an, die bewundernd stehenbleiben und die Pracht bestaunen.

Durch die coronabedingte Schulschließung und Quarantäne konnten die Grundschüler die Blüten ihrer gepflanzten Tulpenzwiebeln nicht sehen. Aber alle Schüler der nächsten Jahre werden sich sicher daran erfreuen.

Selbstgenähte Mund-Nasen-Masken

Aufgrund des Corona Virus steigt die Nachfrage an Mund-Nasen-Masken enorm. In anderen Ländern ist das Tragen von Masken bereits verpflichtend. Damit auch die Achtalschule Baienfurt gut vorbereitet ist, nähen die Lehrerinnen der Schule fleißig Mund-Nasen-Masken. Sobald der normale Schulunterricht wieder beginnt, können Schülerinnen und Schüler eine Maske erwerben. Eine Anleitung wie man sich selbst eine einfache Maske nähen kann, gibt es auch hier auf der Homepage.


Empfehlungen zur Benutzung der Mund-Nasen-Masken

M. Albrecht

Woche 2 und 3 der Schulschließung wegen dem Corona-Virus

Leere Flure . . .  leere Klassenzimmer . . . verlassene Schulhöfe . . . Frau Riedter im einsamen Sekretariat . . . Herr Lehle macht Pause . . .

 

 

Woche 1 der Schulschließung wegen dem Corona-Virus

Pause mit Abstand . . . trotz der schwierigen Situation – Ausgabe von Arbeitsmaterial durch das Fenster des Pausenverkaufes in der Sekundarstufe -

 

 

Weiterhin großes Vertrauen in die gute Arbeit der Achtalschule Baienfurt

Letzte Woche waren die Schulanmeldungen der kommenden Fünftklässler für das Schuljahr 2020/21.

Für die beiden kommenden fünften Klassen haben sich für das Schuljahr 2020/21 insgesamt 56 Schülerinnen und Schüler angemeldet. Somit können wir in dieser Klassenstufe keine Schülerinnen und Schüler mehr aufnehmen. In allen anderen Klassenstufen sind wir ebenfalls zweizügig und haben noch wenige Schulplätze zu vergeben.

Wir bedanken uns und freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen in unsere gute schulische Arbeit und unser sehr gutes Bildungsangebot, welches mit Sozialprojekten, der Kooperation mit der Musikschule RV, verschiedenen Fremdsprachen, einem Sport-Profil und einem naturwissenschaftlich-technischen Profil, einer umfassenden Berufs- und Schulwegeplanung und vielem mehr, sehr umfassend ist.

Da die Achtalschule als Gemeinschaftsschule von Klasse 5 bis 10 auf drei Niveaustufen arbeitet, können wir mit unseren Lehrkräften aus dem Gymnasium, der Realschule und der Werkrealschule auch verschiedene Schulabschlüsse wie den Realschulabschluss nach Klasse 10 oder den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10 anbieten.

Die  Kooperation der Achtalschule mit der Edith-Stein-Schule in Ravensburg (www.ess-rv.de), welche verschiedene berufliche Gymnasialwege, aber auch viele andere weiterführende Schulwege nach Klasse 9 und 10 anbietet, ist ein ergänzender Baustein unseres Bildungsangebotes.

Zusätzliche Informationen zu unserer Schule und unserer Arbeit erhalten Sie, indem Sie persönlich mit uns Kontakt aufnehmen, oder auf unserer Homepage www.achtalschule.de.  

                                                                                      A.Lehle -Schulleiter-                             14. März 2020

Auf Entdeckungstour an der Achtalschule in Baienfurt

Gespannt und aufgeregt zugleich, warteten inzwischen bereits mehrere Male eine größere Gruppe von Viertklässler, im Foyer der Achtalschule Baienfurt, auf ihren vielleicht ersten Vormittag an ihrer zukünftigen Schule.

Man möchte doch so gerne wissen, ob die Lehrer nett sind? Und wo man seine Mittagspause verbringen kann. Diesen und noch vielen anderen Fragen konnte den ganzen Vormittag über nachgegangen werden.

So wurden, nach einer herzlichen Begrüßung durch Rektor Lehle, die zukünftigen Fünftklässler, durch die Schulsozialarbeiterinnen Frau Lohmiller und Frau Kneißle von den „Die Zieglerschen – Nord – gemeinnützige GmbH“ auf eine erste Entdeckungstour mitgenommen.

So hatten die Jungen und Mädchen die Gelegenheit sich die Schule ganz in Ruhe anzuschauen. Von der Kreativwerkstatt, einzelnen Klassen, der Küche und den Werk- wie Computerräumen, führte der Weg durch die unterschiedlichen Gebäude der Schule.

Begleitet wurden die Gruppen jeweils von zwei Viertklässler der Achtalschule, die Wissenswertes aus erster Hand an ihre vielleicht zukünftigen Klassenkammeraden weitergaben. Ganz leise durfte bei der Prüfungsvorbereitung der neunten Klasse zugeschaut werden, und auch im Chemiesaal konnten die interessierten Schüler etwas den Unterricht erleben.

Was aber nicht fehlen durfte war ein Blick in die X-Zone, dem Kinder- und Jugendtreff in Baienfurt, wo die Schülergruppen freundlich von Frau Krebs, der Kinder- und Jugendbeauftragten der Gemeinde Baienfurt, und ebenfalls Schulsozialarbeiterin an der Achtalschule, empfangen wurden.

Nach all den vielen Eindrücken, war eine Stärkung mehr als notwendig. Und wo kann man sich besser stärken, als im Schülercafe. Bei Getränken und leckeren Brezeln konnte man sich weiter Austauschen und Kennenlernen, bevor es dann schon ganz gespannt in den Unterricht weiterging.

Den restlichen Vormittag verbrachten die Schnupperschüler somit in den fünften und sechsten Klassen, und erlebten dort aus erster Hand wie sich der Unterricht an der Achtalschule anfühlt. Den Gesichtern unserer Besucher am Ende der Vormittag zu urteilen war es einfach toll. Wir freuen uns auf jeden Fall auf ein Wiedersehen mit den Schnupperschüler, dann aber als die neuen Fünftklässler.

Die Achtalpiraten beim Fasnetsumzug 2020

Impressionen unserer diesjährigen Schülerdisco

 

Überreichung der Weihnachtskartons am 14. Dezember an die Johanniter Unfall-Hilfe

Zum wiederholten Mal hat die Achtalschule an der Aktion `Johanniter-Weihnachtstrucker` der Johanniter Unfall-Hilfe teilgenommen. Alle Klassen von 1-10 haben einen oder mehrere Kartons mit verschiedenen Lebensmitteln und Geschenken gefüllt. Mit unserer Teilnahme wollen wir notleidenden Jugendlichen, Familien, alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Südosten Europas eine kleine Freude machen und ein Zeichen der Nächstenliebe geben.

Übergeben wurden die Weihnachtskartons an Stefan Dittrich und sein Team von den Johannitern nun am Samstag, den 14. Dezember am REWE Markt in Baienfurt im Beisein Bürgermeister Günter A. Binder, Marktleiter Rainer Hahn, Schulleiter Andreas Lehle und seinem Stellvertreter Werner Fürst, sowie vielen Eltern und Interessierten.  

Umrahmt wurde die Übergabe von unserer Flötengruppe der Grundschule unter der Leitung von Renate Bach und Livia Lippmann, welche mehrere Weihnachtslieder spielte.

Ein besonderer Dank geht auch an die Firma LEBERT, welche der Achtalschule wieder die Kartons gespendet hat und an den REWE Markt Baienfurt, welcher ausgewählte Lebensmittel spendete.

Achtalschüler besuchen das Haus der Pflege St. Barbara in Baienfurt

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte SchülerInnen und LehrerInnen der Achtalschule,

am Freitag, den 7. Februar 2020 besuchten wir (eine Gruppe an SchülerInnen der 8., 9. und 10. Klasse) mit unserer Karrierebegleiterin Frau Gmelin das Haus der Pflege St. Barbara in Baienfurt, das zum Infotag der neuen generalisierten Ausbildung einlud. Dies war ein freiwilliges Angebot, an dem einige SchülerInnen unserer Schule und anderer Schulen teilnahmen.

Als wir im Pflegeheim ankamen, wurden wir sehr herzlich vom Pflegepersonal empfangen und daraufhin vom Pflegeteam, der Pflegeleiterin Frau Heisel und von unserem Bürgermeister Herrn Binder begrüßt. Nach der Begrüßung des Bürgermeisters folgte ein Einstiegsreferat über die Ausbildung zum neuen Beruf der Pflegefachkraft von Frau Möslein und Frau Weidner vom Haus St. Barbara und von Frau Dr. Abt vom Institut für Soziale Berufe in Bad Wurzach. Daran anschließend wurden wir SchülerInnen in drei große Gruppen eingeteilt (die Schüler einer Schule waren eine Gruppe) und durchliefen daraufhin verschiedene Aktionen, welche wir durchaus interessant und lehrreich fanden.

Als erstes durften wir abgelaufene und übriggebliebene Pflaster und Verbände ausprobieren und uns mit Schutzanzügen, Mund- und Kopfschutz sowie Handschuhen ausstatten und auch mal Pfleger spielen. Dabei hatten wir sehr viel Spaß. Anschließend machte man mit uns eine Führung durch das Heim, welche uns ebenfalls begeisterte, da wir verschiedene Räumlichkeiten, wie das Klangzimmer (durch Musik werden die älteren Leute dort beruhigt), zwei Zimmer der Bewohner sowie den Speisesaal besichtigen durften. Dadurch bekamen wir einen kleinen aber feinen Einblick in das tägliche Leben der ca. 30 Personen, die ihren letzten Lebensabschnitt im Haus St. Barbara verbringen. Im Anschluss an die Führung machten wir es uns auf den Sofas gemütlich und unterhielten uns mit Frau Dr. Abt und durften diese auch noch mit den verschiedensten Fragen löchern.

Damit wir selbst auch mal merkten, wie sich pflegebedürftige Leute überhaupt fühlen, durften wir Simulationsklamotten anziehen und damit durch das Heim spazieren und Rollstühle und Rollatoren ausprobieren.

Als jede Gruppe die verschiedenen Aktionen beendet hatte, saßen wir alle noch einmal zusammen und sahen einen Kurzfilm zur Ausbildung an. Schließlich war unsere Zeit im Pflegeheim auch schon vorbei und alle SchülerInnen machten sich wieder auf den Weg in die Schule.

Mir persönlich und ich denke auch den anderen SchülerInnen der Achtalschule hat der Ausflug und Einblick in die Pflege sehr gefallen. Großen Dank und Respekt an das Haus der Pflege St. Barbara, dass wir ihre Pflegeeinrichtung besuchen durften!

Mit freundlichen Grüßen

Marie Lichtblau (10b)

Achtalschule verkauft „die gute Schokolade“

Nach unserem Erfolg bei den Adventsabenden waren die Klimabotschafter der Achtalschule sowohl bei der Einweihung des Schulneubaus (23.01.20) als auch beim Tag der offenen Tür (5.02.20) mit einem Stand vertreten und verkauften „die gute Schokolade“, um Bäume zu pflanzen.

Die Schokolade wird in der Schweiz bei Chocolats Halba, einem Hersteller von Premium Schokolade klimaneutral hergestellt und enthält kein Palmfett. Die Kakaobauern in Bolivien bekommen faire Löhne. Hersteller und Händler verzichten auf den Gewinn, deshalb gehen 20% des Verkaufspreises in die Aufforstung von Bäumen. Für 5 Tafeln Schokolade wird also ein neuer Baum gepflanzt. Die Stiftung Warentest hat die gute Schokolade unter 25 Schokoladen mit dem 1. Platz ausgezeichnet.

An beiden Tagen haben wir 336 Tafeln Schokolade verkauft. Zusammen mit Spenden wurden dafür 111 neue Bäume ermöglicht. Seit Beginn unserer Klimaaktionen vergangenen November sind es insgesamt 362 Bäume, die gepflanzt wurden.

Die Besucher in der Schule konnten ein Klimaspiel spielen und sich mit Hilfe einer neu erstellten Ausstellung zum Thema Klimawandel informieren (erarbeitet von der Klasse 4a). Die Ausstellung dokumentiert aktuelle Ereignisse und die Folgen für unsere Erde und die Lebewesen. Auch Vorschläge, was man tun kann, sind Teil der Ausstellung. Kundige Klimabotschafter aus Klasse 2 bis Klasse 7 begleiteten das Klimaspiel oder übernahmen Führungen und erklärten interessierten Besuchern die Ausstellung. Es gab Lob von den Besuchern für die Schüler.und viele interessante Gespräche am Stand.

Archiv

Stöbern Sie im Archiv nach weiteren interessanten Berichten aus dem laufenden Schuljahr!

Hier geht es zum Archiv. Oder navigieren Sie nach oben zum Seitenanfang.

Weitere Archive: Schuljahr 2016-2017Schuljahr 2017-2018, Schuljahr 2018-2019